Merkmale eines treuen Investors in unsicheren Zeiten (Matt Bell)

12.07.2021

Als die Welt 2020 mit der Pandemie zu kämpfen hatte, kämpfte die Finanzwelt mit ihren eigenen Umbrüchen. Von Mitte Februar bis Mitte März fiel der US-Aktienmarkt in nur 16 Börsentagen um 35%. Niemals zuvor wechselte der Aktienmarkt so schnell von Allzeithoch zu Baisse.

Für diejenigen, die eine langfristige Investmentstrategie verfolgen, gab es weitere, verunsichernde Erlebnisse. Da kein Profisport stattfand, ging ein Unternehmen für Sportwetten an die Börse, so dass Millionen loyale „Follower“ im Internet den Tageshandel verfolgen konnten. Die Aussicht auf schnelle Reichtümer spielte bei
der erstaunlichen Anzahl von 10 Millionen neu eröffneten Brokerkonten sicherlich eine Rolle.

Ein beachtlicher Prozentsatz an Neuinvestoren wählte eine Maklergesellschaft, die mit digitalem Konfetti auf ihrer Website warb. Für mich fühlte sich das an, als würde Geldanlegen zum Spiel verkommen; Sprüche 21,5 („Was der Fleißige plant, bringt ihm Gewinn; wer aber allzu schnell etwas erreichen will, hat nur Verlust.“) wurde als brav, altmodisch und irrelevant abgetan.

In einer Umfrage des „Sound Mind Investing Network“ ging es um Erfahrungen, die letztes Jahr auf dem Finanzmarkt gemacht wurden. Auf die Frage, was ihnen bei der Baisse Anfang 2020 geholfen habe, stimmten 97% mit der Aussage „Vertrauen auf Gott, was auch geschehen möge“ überein. Viele der Befragten gaben auch
praktische Faktoren an wie verantwortliches Handeln und eine ruhige Hand beim Umgang mit den Finanzen. Aber das Vertrauen auf Gott, der Rat der Bibel und das Gebet wurden mit überwältigender Mehrheit genannt. Dieser vertrauensvolle Ansatz von Gottes Volk hat es nie in die Nachrichten gebracht, aber ich bin sicher, dass er Gottes Herz erfreut hat.

Des Weiteren wurde nach Bibelversen gefragt, an denen die Menschen sich festhielten. Als die Aktienkurse abstürzten, verließen sich manche von ihnen auf Verse wie „Ladet alle eure Sorgen bei Gott ab, denn er sorgt für euch.“ (1. Petrus 5,7) und „Doch gerade dann, wenn ich Angst habe, will ich mich dir anvertrauen.“ (Psalm 56,4).

Als die Schwankungsfreudigkeit an der Börse zunahm, fanden sie Trost in biblischen Zusagen wie „Herr, du gibst Frieden dem, der sich fest an dich hält und dir allein vertraut.“ (Jesaja 26,3) und „Auch ich sage zum Herrn: Du schenkst mir Zuflucht wie eine sichere Burg! Mein, Gott, dir gehört mein ganzes Vertrauen!“ (Psalm 91,2).

Sie suchten nicht wie Millionen von anderen Menschen nach schnellem Reichtum, sondern hielten sich an Gottes Wort fest und dachten über Bibelverse nach wie „Jetzt weiß ich, dass der Herr seinem König hilft, den er ausgewählt und eingesetzt hat.“ (Psalm 20,7) und „Denn alles Böse erwächst aus der Habgier. Schon so
mancher ist ihr verfallen und ist so vom Glauben abgekommen. Wie viel Not und Leid hätte er sich ersparen können!“ (1. Timotheus 6,10).

Der Aktienmarkt bewegt sich in Zyklen. Wir können uns darauf vorbereiten, mit einer Strategie, die zu unseren Bedürfnissen passt, und indem wir unsere Herzen mit den zeitlosen Wahrheiten von Gottes Wort füllen. Der in der Umfrage am häufigsten genannte Bibelvers erinnert uns daran: „Verlass dich nicht auf deinen eigenen Verstand, sondern vertraue voll und ganz dem Herrn! Denke bei jedem Schritt an ihn; er zeigt dir den richtigen Weg und krönt dein Handeln mit Erfolg.“ (Sprüche 3,5-6).

 

 

©2021. Matt Bell ist in den USA vielbeachteter Redner und Autor von Büchern zu Finanzthemen.
Übersetzung: Susanne Nebeling-Ludwar, Tübingen: S.Ludwar@gmx.de
Bibelzitate sind der Übersetzung Hoffnung für Alle entnommen, wenn nicht anders angegeben.
CBMC InternatIonal: Jim Firnstahl, President. Tel.: +1 402 431 0002 – Fax: +1 402 431 1749 Address: 1065 n. 115th
Street, Suite 210, Omaha, Nebraska 68154, USA E-Mail: jmarple@cbmcint.org –
Internet: www.cbmcint.org (IVCG-Manna Nr. 924/ 28. KW 2021)