„Meine Wahrheit, deine Wahrheit“ – ist das wahr? (William „Fritz“ Klumpp)

14.03.2022

Für viele Menschen ist Wahrheit heutzutage eine Option. Eine persönliche Auswahl, wie im Lebensmittelladen.

„Das ist Ihre Wahrheit, aber nicht meine.“ Ich war verblüfft, diese Aussage aus dem Munde eines Berufspiloten zu hören, der offenbar glaubte, dass Wahrheit subjektiv sei und nur auf dem basiere, was sich richtig anfühlt. Ich fragte mich, wie ein erfahrener Pilot so etwas von sich geben kann, weiß er doch, dass sein Leben und das Leben seiner Passagiere von seiner Fähigkeit abhängt, korrekte Entscheidungen auf der Basis absoluter Wahrheit zu treffen.

Bei einem Notfall während eines Fluges oder beim Fliegen nach Instrumenten bei eingeschränkter Sicht gibt es beispielsweise keinerlei Spielraum für Fehler. Wahrheit ist unter solchen Umständen kein Multiple Choice. Dennoch ist er mit seiner Sichtweise nicht allein. Wir leben in einer Welt, in der die meisten Menschen meinen, dass es keine absolute Wahrheit gibt, dass alles relativ sei.

Vor Jahren sagte mein Freund, Oberst Nimrod McNair: „Fritz, die Prinzipien, die die Wirtschaftsfakultät der Harvard University lehrt, und die wirklich funktionieren, basieren auf der Bibel.“ Weiter erklärte er, dass das nicht notwendigerweise bedeute, dass die Professoren das auch wüssten, oder dass nicht auch Prinzipien gelehrt würden, die nicht funktionierten. Doch wenn man die biblischen Prinzipien anwende, könne man bestimmte Ergebnisse erwarten.

Ich habe die Worte meines Freundes nie vergessen und im Laufe der Jahre auf den Prüfstand gestellt. 30 Jahre lang arbeitete ich für ein Unternehmen, das mit einem guten Management gesegnet war. Ich erkannte, dass ihr Erfolg dem Befolgen von drei grundlegenden Prinzipien geschuldet war: Keine Schulden machen und gut für die Mitarbeiter und für die Kunden sorgen. Diese drei Prinzipien sind fest in der Bibel verankert. Doch dann wechselte ein Geschäftsführer leider den Kurs des Unternehmens. Er beachtete diese Prinzipien nicht mehr, und das Unternehmen ging bankrott.

Ich fand es sehr erhellend, Führungskräfte auf allen Ebenen zu beobachten, Ehemänner und Familienväter, den Vorstandsvorsitzenden oder Geschäftsführer eines größeren Unternehmens oder gar den Präsidenten eines Landes. Diejenigen, die die biblischen Prinzipien umsetzen, erreichen ein gewisses Maß an Erfolg.

Als Pontius Pilatus, Präfekt in der Provinz Judäa, Jesus von Nazareth fragte, ob Er ein König sei, antwortete Jesus: „Ja, du hast recht. Ich bin ein König. Und dazu bin ich Mensch geworden und in diese Welt gekommen, um ihr die Wahrheit zu bezeugen. Wer sich von der Wahrheit bestimmen lässt, der hört auf mich.“ Trauriger Weise erwiderte Pilatus skeptisch: „Wahrheit? Was ist das überhaupt?“ (Johannes 18,37-38). Dieselbe unglückliche Frage stellen sich heutzutage viele Menschen weiterhin.

Denken Sie über die Bedeutung dieser Frage nach: Gibt es absolute Wahrheit? An was orientieren Sie sich, wenn Sie entscheiden müssen, ob etwas wahr oder falsch ist? Bei anderer Gelegenheit sagte Jesus: „Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch befreien!“ (Johannes 8,32). Sind Er und die Bibel Ihre Quelle der Wahrheit?

 

William „Fritz“ Klumpp diente während des Vietnamkrieges in der U.S. Navy; ehemaliger Delta Airlines Pilot,
Immobilienmakler und ehemaliger Geschäftsführer von CBMC.
Übersetzung: Susanne Nebeling-Ludwar, Tübingen: S.Ludwar@gmx.de
Bibelzitate sind der Übersetzung Hoffnung für Alle entnommen, wenn nicht anders angegeben.
CBMC InternatIonal: Jim Firnstahl, President. Tel.: +1 402 431 0002 – Fax: +1 402 431 1749 Address: 1065 n. 115th
Street, Suite 210, Omaha, Nebraska 68154, USA E-Mail: jmarple@cbmcint.org –
Internet: www.cbmcint.org (IVCG-Manna Nr. 959/ 11. KW 2022