Echte Größe (Rick Boxx)

01.03.2021

Wie würden Sie „Größe“ definieren? Oder anders gesagt: Wie kann man in der Geschäfts- und Arbeitswelt echte Größe erlangen?

Manche verbinden Größe mit viel materiellem Wohlstand. Andere würden sagen, dass man in seinem Bereich Ruhm oder hohes Ansehen erlangen muss. Für manche bedeutet Größe, eine Berühmtheit zu sein, die in Fernsehshows interviewt wird oder für Produkte von Unternehmen Werbung macht.

Dies alles sind unterschiedliche Wege, hohe Leistung zu messen. Doch haben sie wirklich mit Größe zu tun? Viele Menschen haben beruflich solche Höhen erklommen, fragen sich aber mit Bedauern, ob das schon alles war. Ich möchte Ihnen von einem Bekannten erzählen, der eine ganz andere Sicht auf Größe hat.

Doug, ein im Ruhestand befindlicher Geschäftsmann, erzählte mir neulich, dass er gerade mit einer Gruppe von 10 jüngeren Männern in Montana beim Fliegenfischen war. Doug ist in seinen 70ern, doch die meisten Männer in der Gruppe waren in ihren 40ern. Angesichts dieses Altersunterschiedes stellt sich die Frage, warum Doug so viel Zeit mit ihnen verbrachte. Er erklärte mir: „Ich fische nicht gerne. Ich habe in der ganzen Woche gerade mal fünf Fische gefangen, aber ich war jahrelang der Mentor für alle diese Männer. Es ist für mich sehr wertvoll, mit ihnen die Natur zu genießen und gleichzeitig die Bibel zu studieren“.

Als Mentor teilt Doug nicht nur seine persönlichen Erfahrungen und Einsichten mit diesen Männern, sondern weist sie auch auf die unveränderbare, zeitlose Quelle von Wahrheit und Weisheit hin, auf Gottes Wort, und hilft ihnen zu verstehen, wie sie es auf ihren Alltag anwenden können.

Selbstverständlich ist Doug nicht dazu verpflichtet. Als Rentner könnte er sich „auf seinen Lorbeeren ausruhen“ oder seine Freizeit mit Hobbys oder anderen Interessen verbringen, für die er während seiner Berufstätigkeit nicht so viel Zeit hatte.

Doch tatsächlich geht er einem ganz besonderen Interesse nach: seinem Wunsch, jüngeren Männern zu helfen, im Glauben zu wachsen und – dort wo sie leben und arbeiten – effektive, fruchtbringende Diener des Herrn zu werden, „Botschafter von Christus“ (2. Korinther 5,20).

Dafür opfert Doug gewissermaßen seine Zeit, auch wenn er selber es nicht so sieht. Er betrachtet es als besonderes Privileg, anderen dabei zu helfen, von Gott zu lernen. Und auch wenn er es nicht für sich in Anspruch nimmt, erfüllt er dabei, was Jesus in Matthäus 5,19 sagte: „Wer sich aber nach Gottes Geboten richtet und sie anderen weitersagt, der wird in Gottes himmlischem Reich großes Ansehen haben.“

Er wendet außerdem noch ein weiteres Prinzip an, das Jesus in Seiner „Bergpredigt“ lehrte: „Häuft in dieser Welt keine Reichtümer an! Sie werden nur von Motten und Rost zerfressen oder von Einbrechern gestohlen! Sammelt euch vielmehr Schätze im Himmel, die unvergänglich sind und die kein Dieb mitnehmen kann. Wo nämlich euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein.“ (Matthäus 6,19-21).

Dougs Opfer führt vielleicht zu Größe im Königreich. Vor allem aber nimmt er noch einige junge Männer dorthin mit. Statt nach weltlichen Belohnungen zu streben, richtet er seinen Blick auf das, was Jesus „Frucht, die bleibt“ nannte (Johannes 15,16).

 

 

Copyright 2021, Unconventional Business Network, früher Integrity Resource Centre, Inc.
Aus „Integrity Moments with Rick Boxx“, eine Kommentarreihe über Ehrlichkeit am Arbeitsplatz
aus christlicher Sicht.
Übersetzung: Susanne Nebeling-Ludwar, Tübingen: S.Ludwar@gmx.de
Bibelzitate sind der Übersetzung Hoffnung für Alle entnommen, wenn nicht anders angegeben.
CBMC InternatIonal: Jim Firnstahl, President. Tel.: +1 402 431 0002 – Fax: +1 402 431 1749 Address: 1065 n. 115th
Street, Suite 210, Omaha, Nebraska 68154, USA E-Mail: jmarple@cbmcint.org –
Internet: www.cbmcint.org (IVCG-Manna Nr. 905/ 9. KW 2021)