Barner in den Rat der evangelischen Kirche gewählt

Der Arzt und Unternehmer Andreas Barner ist erneut in den Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gewählt worden. Er schaffte es im dritten Wahlgang. Barner, der bis 2016 Vorsitzender der Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim war, gilt als Finanzexperte und gestaltet die Neuausrichtung der Finanzstrategie bis 2030 mit. Der 68-Jährige ist mit einer Katholikin verheiratet und engagiert sich für die Ökumene. Der Rat der EKD hat 15 Mitglieder. Qua Amt gehört die Präses der EKD-Synode, Anna-Nicole Heinrich, dem Gremium an, das die Vielfalt der Protestanten in Deutschland repräsentieren soll, über aktuelle Herausforderungen für Kirche und Gesellschaft berät und sich öffentlich zu Wort meldet.

epd

Ein Wochenende für in der Wirtschaft Tätige ab 58 Jahren (Ü58).

Die einen richten sich auf das Ende des (bezahlten) Arbeitslebens ein, die anderen auf mindestens 20 weitere Arbeitsjahre. Wir arbeiten an den gemeinsamen Fragestellungen…

Newsletter bestellen

Bitte tragen Sie in das Feld Ihre Mailadresse ein.

     Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten im Rahmen der Datenschutzerklärung verwendet werden.